TUX on Tour - Entdeckung von Südamerika

Eine Reise durch Südamerika mit dem WoMo

Vulkan Antuco

Auf der Fahrt zum Antuco muss man erst aus den Bergen raus fahren Richtung Meer und dann geht es auf der Ruta 5 ein Stück nach Süden um dann wieder zurück in die Berge zu fahren. Der Vulkan Antuco war auch schon von Termas de Chillan aus zu sehen und sieht wie ein klassischer Bilderbuch Vulkan aus.

Bevor wir zum Vulkan kommen, geht es erst durch diverse Nutzwälder, wo nur eine Sorte von Bäumen angepflanzt wird und die dann wie ein Weizenfeld geerntet werden. Das erklärt auch den billigen Holzpreis von ca. 10.000 CLP (~13€) pro Ster und das Holz ist meist sehr nass und wird nicht getrocknet. Das sieht man sehr deutlich, wenn man durch Orte durch kommt, in denen mit Holz geheizt wird, so liegt eine Dunstglocke über dem Ort und es riecht sehr stark nach schlecht verbranntem Holz.

Anschließend geht es in das Tal zum Vulkan und man fährt direkt auf den Vulkan zu und wie zu erwarten ist, es mal wieder ein Nationalpark bei den man Eintritt zahlt und Schotter fahren darf. Hier hat der Parkranger nichts dagegen, dass wir auf den Vulkan wollen und meint sogar, es sei schön.

So fahren wir hoch und stellen uns oben auf den Parkplatz von dem Skigebiet, dass seit 1937 existiert und ganze zwei Schlepper hat, die auch von damals sind und es hat sich seit dem auch nichts mehr verändert.

Am nächsten Morgen sind wir zeitig auf und sind in den Startlöchern und warten bis der Lift auf macht, denn es gibt ein günstiges Bergsteigerticket und man spart sich ganze 500 hm. Vor uns ist noch eine geführte Gruppe, die hoch will aber nicht mit Ski, sondern einfach mit Steigeisen, und die gehen von ganz unten los und wir kommen später mit dem Lift hinter her und überholen sie noch, da sie sehr langsam gehen und ständig stehen bleiben. Der Lift fährt ganze 14 km/h und ist somit über doppelt so schnell wie die Sessellifte in Termas de Chillan. Zwar wird man beim Einsteigen fast aus den Angeln gehoben, aber dafür passiert was.

Das Wetter ist nicht so gut wie am Tag davor und es kommt schon langsam die Schneefront reingezogen, vormittags ist noch gutes Wetter bevor es anfängt am Abend zu schneien. Man merkt auch, dass es langsam umschlägt, denn oben windet es sehr stark und es ist schon eine Wolkenschicht da, die sehr weit oben hängt aber wir können noch zu Termas de Chillan sehen.

Da Flo muss sehr schnell dann auf die Steigeisen wechseln, da alles abgeblasen und eisig ist.

Nach der Skitour entscheiden wir, die Nacht noch oben zu bleiben und es gibt am Abend selbst gemachtes Käsefondue, was hier nicht so einfach ist, denn in Chile Käse mit Geschmack zu bekommen ist schwierig und man muss hier auf die Importkäse aus Europa zurückgreifen. Aber uns gelingt es ganz gut und selbst das selbst gebackene Baguette wird richtig lecker.

Am nächsten Morgen ist Samstag und es hat über Nacht schon etwas geschneit, aber auf dem Antuco ist der Schnee sehr nass, da er doch recht tief liegt für hier.

Beim Hinunterfahren gibt es wieder Schauspiel von den Chilenen, sie meinen alle mit Ketten fahren zu müssen, obwohl es nicht glatt ist und trauen sich nicht zu fahren. Überall stehen Chilenen bzw. gehen spazieren, obwohl es weiter unten Schneeregen hat und der Schnee ist das Highlight schlecht hin für sie.

Da es viel schneien soll, fahren wir doch noch mal zurück nach Termas de Chillan, um am nächsten Tag den frisch gefallen Schnee zu nutzen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Rudolf Geiger September 23, 2019

    Liebe Alina,
    Das sind ja sehr interessante Skitouren, die ihr noch dazu an einem Vulkan macht. Aber Ihr seid auch gute Sportler, die keine Schwierigkeiten scheuen. Marianne und ich tun gerade das Gegenteil: wir schwimmen im gepflegten Kurort Bad Birnbach im warmen Quellwasser. Mit unseren besten Wünschen für Eure baldige Heimkehr, und einem schönen Gruß auch an Flo,
    Deine
    Omi und Opa

Antworten

 

Sei immer auf den neuesten per Mail, wenn ein neuer Artikel erscheint.

Wir sind auch auf Instergram (TuxOnTour) vertretten:
Tux On Tour
Instagram

© 2019 TUX on Tour – Entdeckung von Südamerika

Alle Bilder und Medien wurden selbst Erstellt und die Rechte bleiben bei Tux-On-Tour.de

Impresum Datenschutz